© Uller Öttinger | Alle Rechte vorbehalten.
Konzeption, Webdesign und Umsetzung: kloz-werbung.de
Wann hilft Osteopathie? Rückenschmerzen Regeneration Prophylaxe (Vorsorge)

Wann hilft Osteopathie?

Allgemeines

Die Osteopathie bringt gute Erfolge in der Behandlung von heilbaren Funktionsstörungen. Folgend ist auszugsweise eine Liste mit Krankheitsbildern aufgeführt, bei denen sich eine osteopathische Behandlung anbietet. Bei einem Verdacht auf nicht funktionell bedingte Krankheiten werden Sie von uns an einen Arzt überwiesen.

Rücken und Wirbelsäule

zum Beispiel: • Schmerzen und Missempfindungen • Bandscheibenprobleme • Gelenkblockierungen • Skoliose und Beckenschiefstand • Haltungsstörungen • Facettengelenksyndrom • Hexenschuss • Schiefhals • Zervikobrachialsyndrom • Beschwerden des Iliosakralgelenks • chronische Schmerzen

Kopf und Kiefer

zum Beispiel: • Kopfschmerzen, auch Migräne • Schwindel • chronische Entzündungen der Nebenhöhlen • Ohrinfektion • Augenprobleme • Tinnitus • Trigeminusneuralgie • Geruchs- und Geschmacksstörungen • nächtliches Zähneknirschen • Unterstützung kieferorthopädischer und kieferchirurgischer Maßnahmen • Mundöffnung und Mundschlussstörungen

Arme und Beine

zum Beispiel: • Schulterschmerzen • Tennis-/Golferarm und Ellenbogenschmerzen • Karpaltunnelsyndrom und Handgelenkschmerzen • Hüftgelenkschmerzen • Ischialgie • Knieprobleme • ausstrahlende Schmerzen in Arme und Beine • Beschwerden der Fußgelenke etwa häufiges Umknicken des Fußes • Folgen von Arthrose • Schmerzen der Leisten- und Gesäßregion • Engpasssyndrome der Extremitäten • Fersensporn

Brustkorb

zum Beispiel: • Interkostalneuralgie • Kompression der Sternokostalgelenke • funktionelle Herzbeschwerden • Zwerchfellprobleme

Herz, Kreislauf und Durchblutung

zum Beispiel: • essentieller Bluthochdruck • venöse und arterielle Beinbeschwerden • Hämorrhoiden • Varizen der Speiseröhre • venöser Stau im Bauchraum

Haut und Hormone

zum Beispiel: • Überempfindlichkeit der Haut • Schweißsekretionsstörungen • Wechseljahrbeschwerden • Störung der Drüsentätigkeit

Harn- und Genitalorgane

zum Beispiel: • wiederkehrende Harnwegsinfekte • Senkungen der Beckenorgane • Inkontinenz • Missempfindungen oder Schmerz bei sexueller Aktivität • Orgasmusstörungen • Nierenprobleme • Prostatabeschwerden • Gebärmutter- und Blasensenkungen, • Menstruationsschmerz • Infertilität • Verdauungsprobleme und häufige Bauchschmerzen • Störungen beim Wasserlassen

Verdauungsapparat

zum Beispiel: • Reizdarm • Verstopfungen • Sodbrennen • Völlegefühl • Blähungen • Appetitstörungen • funktionelle Magenbeschwerden

Psychische und physische Regeneration

zum Beispiel: • Folge von Traumen und Operationen • Narbenstörungen und Verwachsungen nach Operationen • Bewegungsverlust und Verklebungen nach Unfällen • Schleudertrauma und andere Unfallfolgen • Psycho-emotionale Spannung nach Traumen und Unfällen • posttraumatisches Syndrom • Erschöpfungszustand • Burnout-Syndrom • Regeneration nach sportlichem Wettkampf • Regeneration nach Geburt • Regeneration nach schweren Krankheiten und Unfällen

Infekte und deren Folgen

zum Beispiel: • Sekretstörungen • Beeinträchtigung der Darmflora • Schwäche des Immunsystems • chronische Müdigkeit • Schwäche der körpereigenen Abwehr

Prophylaxe (Vorsorge)

zum Beispiel: • frühes Beheben von Funktionsstörungen bevor es zu Symptomen oder Krankheiten kommt • Vorbereitung auf große körperliche Belastungen etwa im Sport

Probleme bei Kindern

zum Beispiel: • chronische Mittelohrentzündungen • Schlafstörungen • Haltungsinsuffizienz • Fehlstellung der Zähne • Lern- und Konzentrationsschwächen • Hyperaktivität • Entwicklungsverzögerung • Schiefhals • Verdauungsprobleme
Was fehlt Ihnen?
Praxis für Osteopathie & Physiotherapie   -   Uller Öttinger   -   Oberstettener Straße 27   -   74575 Schrozberg   -   Telefon:  0 79 35 - 88 17
Praxis für Osteopathie & Physiotherapie Uller Öttinger
© Uller Öttinger | Alle Rechte vorbehalten.
Konzeption, Webdesign und Umsetzung: kloz-werbung.de

Wann hilft Osteopathie?

Allgemeines

Die Osteopathie bringt gute Erfolge in der Behandlung von heilbaren Funktionsstörungen. Folgend ist auszugsweise eine Liste mit Krankheitsbildern aufgeführt, bei denen sich eine osteopathische Behandlung anbietet. Bei einem Verdacht auf nicht funktionell bedingte Krankheiten werden Sie von uns an einen Arzt überwiesen.
Was fehlt Ihnen?

Rücken und Wirbelsäule

zum Beispiel: Schmerzen und Missempfindungen Bandscheibenprobleme Gelenkblockierungen Skoliose und Beckenschiefstand Haltungsstörungen Facettengelenksyndrom Hexenschuss Schiefhals Zervikobrachialsyndrom Beschwerden des Iliosakralgelenks chronische Schmerzen

Kopf und Kiefer

zum Beispiel: Kopfschmerzen, auch Migräne Schwindel chronische Entzündungen der Nebenhöhlen Ohrinfektion Augenprobleme Tinnitus Trigeminusneuralgie Geruchs- und Geschmacksstörungen nächtliches Zähneknirschen Unterstützung kieferorthopädischer und kieferchirurgischer Maßnahmen Mundöffnung und Mundschlussstörungen

Arme und Beine

zum Beispiel: Schulterschmerzen Tennis-/Golferarm und Ellenbogenschmerzen Karpaltunnelsyndrom und Handgelenkschmerzen Hüftgelenkschmerzen Ischialgie Knieprobleme ausstrahlende Schmerzen in Arme und Beine Beschwerden der Fußgelenke etwa häufiges Umknicken des Fußes Folgen von Arthrose Schmerzen der Leisten- und Gesäßregion Engpasssyndrome der Extremitäten Fersensporn

Brustkorb

zum Beispiel: Interkostalneuralgie Kompression der Sternokostalgelenke funktionelle Herzbeschwerden Zwerchfellprobleme

Herz, Kreislauf und

Durchblutung

zum Beispiel: essentieller Bluthochdruck venöse und arterielle Beinbeschwerden Hämorrhoiden Varizen der Speiseröhre venöser Stau im Bauchraum

Haut und Hormone

zum Beispiel: Überempfindlichkeit der Haut Schweißsekretionsstörungen Wechseljahrbeschwerden Störung der Drüsentätigkeit

Harn- und Genitalorgane 

zum Beispiel: wiederkehrende Harnwegsinfekte Senkungen der Beckenorgane Inkontinenz Missempfindungen oder Schmerz bei sexueller Aktivität Orgasmusstörungen Nierenprobleme Prostatabeschwerden Gebärmutter- und Blasensenkungen
Menstruationsschmerz Infertilität Verdauungsprobleme und häufige Bauchschmerzen Störungen beim Wasserlassen

Verdauungsapparat 

zum Beispiel: Reizdarm Verstopfungen Sodbrennen Völlegefühl Blähungen Appetitstörungen funktionelle Magenbeschwerden

Psychische und physische

Regeneration

zum Beispiel: Folge von Traumen und Operationen  Narbenstörungen und Verwachsungen nach Operationen Bewegungsverlust und Verklebungen nach Unfällen Schleudertrauma und andere Unfallfolgen Psycho-emotionale Spannung nach Traumen und Unfällen posttraumatisches Syndrom Erschöpfungszustand Burnout-Syndrom Regeneration nach sportlichem Wettkampf Regeneration nach Geburt Regeneration nach schweren Krankheiten und Unfällen

Infekte und deren Folgen

zum Beispiel: Sekretstörungen Beeinträchtigung der Darmflora Schwäche des Immunsystems chronische Müdigkeit Schwäche der körpereigenen Abwehr

Prophylaxe (Vorsorge)

zum Beispiel: frühes Beheben von Funktionsstörungen bevor es zu Symptomen oder Krankheiten kommt Vorbereitung auf große körperliche Belastungen etwa im Sport

Probleme bei Kindern 

zum Beispiel: chronische Mittelohrentzündungen Schlafstörungen Haltungsinsuffizienz Fehlstellung der Zähne Lern- und Konzentrationsschwächen Hyperaktivität Entwicklungsverzögerung Schiefhals Verdauungsprobleme
Uller Öttinger  -  Oberstettener Straße 27  -  74575 Schrozberg  -  Telefon:  0 79 35 - 88 17
Praxis für Osteopathie & Physiotherapie Uller Öttinger
© Uller Öttinger | Alle Rechte vorbehalten. Konzeption, Webdesign und Umsetzung: kloz-werbung.de

Wann hilft Osteopathie?

Allgemeines

Die Osteopathie bringt gute Erfolge in der Behandlung von heilbaren Funktionsstörungen. Folgend ist auszugsweise eine Liste mit Krankheitsbildern aufgeführt, bei denen sich eine osteopathische Behandlung anbietet. Bei einem Verdacht auf nicht funktionell bedingte Krankheiten werden Sie von uns an einen Arzt überwiesen. Eine osteopathische Behandlung kann hilfreich sein bei Beschwerden in Bezug auf: Rücken und Wirbelsäule Kopf und Kiefer Arme und Beine Brustkorb Herz, Kreislauf und Durchblutung Haut und Hormone Harn- und Genitalorgane  Verdauungsapparat  Psychische und physische Regeneration Infekte und deren Folgen Prophylaxe  Probleme bei Kindern Für weitere Details besuchen Sie entweder die Desktop-Version dieser Website oder rufen Sie uns an.
Praxis für Osteopathie & Physiotherapie Uller Öttinger